Silberdistel-Kost

Probstenberg, Silberdistel-Kost
Im Jahr 2000 haben Cäsar und Oliver Bürgi, den seit vielen Jahren nach biologischen Richtlinien geführten Landwirtschaftsbetrieb ihrer Eltern übernommen. Sie bewirtschaften einen Grünlandbetrieb in der Bergzone. Hier wächst viel Gras, da kein Ackerbau betrieben werden kann. Die Bürgist halten verschiedene Tiere auf ihrem Hof, die unterschiedliche Vorlieben für Pflanzen haben und so das Gleichgewicht der verschiedenen Pflanzenarten sicherstellen.

Unter diesen Tieren sind Rinder, Ziegen und Schweine, die nach biologischen und bio-dynamischen Richtlinien gefüttert und gehalten werden. Oliver und Cäsar Bürgi liegt das Tierwohl und die Ganzheit des Wesens am Herzen, weshalb sie noch einen Schritt weitergehen als die oben erwähnten Richtlinien. Sie verzichten auf die künstliche Befruchtung der Tiere und halten stattdessen einen Stier, einen Eber und einen Bock. Des Weiteren verzichten sie auf die Kastration der männlichen Kälber, Ferkel und Zicklein, um sie in ihrer  Ganzheit zu belassen. Die Bürgis sind überzeugt, dass so ganzheitliche, gesunde Lebensmittel entstehen können.